Sie sind hier: Das Projekt Update der Projekbeschreibung  
 DAS PROJEKT
Update der Projekbeschreibung
Projektbeschreibung von FSL India
Teilnahmebestätigung

UPDATE DER PROJEKBESCHREIBUNG
 

Jetzt bin ich seit guten zwei Monaten an der Hosadu Higher Primary School und kann etwas mehr über das Projekt und den Unterricht berichten. Da ich jetzt auch einen Studenplan habe, ist alles etwas koordinierter und ich wandel nicht mehr von Klasse zu Klasse. Ich habe jeden Tag 5 Stunden und zwei Freistunden, in denen ich vorbereiten oder mich ausruhen kann. Ein normaler Schultag beginnt für mich morgens um 9.55 mit dem Singen der Karnataka Hymne. Dann ist bis 12.45 Unterricht, wobei eine Stunde 40 Minuten dauert. Das mit den Anfangs und Endzeiten vom Unterricht wird jedoch nicht ganz so strikt gesehen, und einige Lehrerinnen beginnen erst um 10.10 wenn sie ihren Zeitungsartikel beendet haben (dafür machen sie dann oft den Unterricht in die nächste Stunde rein). Alles ist wird in gewissem Maße etwas "lockerer" gesehen und das Klingeln der Schulglocke ist auch eher eine Richtzeit. Um 13.00 Uhr gibt es dann für alle Schüler und Lehrer Mittagessen, was jeden Tag Reis mit ein wenig Soße (an guten Tagen mit etwas Gemüse ist). Um 14.00 Uhr geht dann der Unterricht weiter und die letzte Stunde endet um 16.05 Uhr. Danach ist noch etwas Freizeit, bis mit dem Singen der Nationalhymne der Schultag um 16.45 beendet ist.

Beim Unterricht selber hat mir die Schulleiterin viel freie Hand gelassen und ich kann selber entscheiden was ich unterrichte. Mit den ganz kleinen, 1+2 Klasse, geht es mehr um den Spaß an der Sprache, viel singen und das lernen von Farben, Tieren und Zahlen. In den Klassenstufen 3+4 kann man schon etwas mehr in Richtung der Anwendung der Sprache in kleinen Dialogen oder Theaterstücken machen, wobei das auch schnell in ein großes Chaos ausarten kann, da die Schüler soviel Freiraum nicht gewohnt sind. Mit der fünften und sechsten Klasse ist wieder ein Stück mehr moeglich, und durch die geringe Anzahl von Schülern in der fünften (ca. 12) kommt man auch gut voran. In den beiden ältesten Jahrgaengen, den 7. und 8. habe ich ein Musikprojekt begonnen. Musik steht gar nicht auf dem Studenplan, außer bei Festivals, und Singen und Tanzen widerum macht so gut wie allen hier Spaß. Wir haben angefangen das Djungelbuch zu besprechen und haben es danach geschaut. Im Anschluss haben wir dann "The Bare Necessities" (Probiers mal mit Gemütlichkeit) gesungen. Jetzt versuche ich viel mit Rhythmus und klatschen zu machen und die Idee von Noten zu vermitteln. Als Ziel hoffe ich vielleicht irgendwann ein wenig Zweistimmig mit den Schülern zu singen.

Die Schule an sich ist sonst relativ schön wenn auch schlicht, aber die Schulleiterin kümmert sich um die Schule (in nicht vielen Schulen unbedingt der Fall). Seit einiger Zeit gibt es auch einen kleinen Computerraum, der mit Geldern der Regierung finanziert wurde.

Hier einige Bilder des Projekts...